Ich habe gemacht, was andere von mir erwartet haben

Ich war lange sehr vernünftig und angepasst in meinem Leben.

Ich war vorbildliche Schülerin und Studentin. Ich hatte berufliche Erfolge und jede Menge Verantwortung. Ich arbeitete von morgens bis abends, manchmal am Wochenende. Ich leistete mir, was ich wollte. Ich fuhr mehrmals im Jahr in Urlaub, bildete mich regelmäßig weiter, ging häufig Shoppen, machte Sport und traf mich mit Freunden.

Ich war überzeugt ein tolles, erfolgreiches Leben zu führen.

Heute weiß ich, dass ich mein Glück vor allem darin gesucht habe, anderen zu gefallen. Ich war nicht bei mir Selbst angekommen.

Mit meinen Kindern änderte sich mein Leben

Ich wünschte mir, etwas Sinnvolles zu machen

Mir wurde immer klarer, dass ich keinen 30-Stunden-Angestellten-Job mehr wollte.

Wenn Du wissen möchtest wie ich meinen Weg gefunden habe, dann lies meinen Gastartikel auf Silvia Streifels Blog eigensinnig leben als Mutter http://silvia-streifel.de/der-beste-berater-in-allen-fragen-des-mutter-und-frauseins/

Herzliche Grüße

Petra

 

PS: Möchtest Du regelmäßig, kostenlose Impulse und Inspirationen, wie Du Deinen Herzensweg gehen kannst? Dann trag Dich in meinen Newsletter ein und Du erhältst 1 bis 2 mal im Monat eine eMail von mir.

 

Folgende Artikel können für Dich auch interessant sein:

Wie Du unperfekt perfekt bist

Ich Selbst sein – meine größte Herausforderung als Mutter

Gastartikel von Petra Straßmeir:
4 wichtige Tipps, um gelassen durch die Trotzphase zu kommen

 

Ich bin Petra Prosoparis. Glückliche Mutter zweier Mädels. Außerdem bin ich Coach und Wegbegleiterin für alle, die ihre Herzenswünsche erfüllen wollen. Ich liebe es, engagierte, berufstätige Mütter dabei zu unterstützen, noch mehr sie Selbst zu sein. Ich begleite sie mit wirkungsvollen Coachingprogrammen Schritt-für-Schritt dabei.